ALPHA® Step - Mehrebenen-Stufenschablonen-Technologie

Wissen, Erfahrung und Service im Vordergrund der Schablonentechnologie

Die ALPHA® Step Mehrebenen-Stufenschablonen-Technologie bietet Oberflächenmontage-Ingenieuren die wichtige Flexibilität bei der Bestimmung des richtigen Lotpastenauftragsvolumens für Geräte mit stark abweichenden Anforderungen. Sie können für bestimmte LP-Bereiche eine größere Pastenhöhe festlegen (aufgestufte Schablonen) oder in anderen Bereichen die Höhe des Auftrags senken (abgestufte Schablonen). Bei der Entwicklung von Schablonen mit gestuften Bereichen entwickelt müssen die Regeln für „verbotene Bereiche¹” beachtet werden.

Bei Platinen mit erhöhten Bereichen, die die Leistungsfähigkeit der Schablone ggf. beeinträchtigen, können Relief-Kavitäten auf der Kontaktseite in die LP-Seite der Schablone integriert werden, um das Problem zu lösen (Stufenrelief-Kavitäten-Schablonen).

Erhöhbare Bereiche
Wird verwendet, um das Volumen und die Höhe des Lotauftrags zu vergrößern. Nützlich für Pin-in-Paste- und großformatige Geräte mit Problemen bei der Koplanarität und Konsistenz.

Senkbare Bereiche
Wird verwendet, um das Volumen und die Höhe des Lotauftrags zu senken (oder um das Volumen ggf. zu erhöhen, je nach Aussparungsflächenverhältnis und Transfereffizienz). Nützlich, um die Wiederholbarkeit des Auftragvolumens bei feinen Linien und der Mikrogehäusebefestigung zu verbessern.

„Stufenlose” Stufen 
Ansteigende aufgestufte Bereiche, die bei der Galvanoformung entstehen, um den Pastenauftrag in bestimmten Bereichen der Schablone zu erhöhen; für große Bausteile oder große Merkmale wie Antennen oder Schirme. Werden auf der LP-Seite der Schablone geformt, um geschlossenen Druckköpfen usw. eine glatte Druckoberfläche zu bieten und gleichzeitig das Schmieren zu minimieren.

Stufenrelief-Kavitäten
Werden verwendet, um Unregelmäßigkeiten der Platinenoberfläche, z. B. erhöhte Kontaktstellen, Durchkontaktierungen, Legenden, z. B. Strichcodes, und Probleme am Spannrad zu überwinden. Diese Merkmale bieten außerdem ein Relief für den Pastendruckauftrag in zweistufigen Schablonendruckprozessen…, bei denen zuerst ein dünner Stempel und anschließend ein dickerer verwendet wird, um Aufträge mit verschiedener Höhe zu ermöglichen, ohne dass dabei „verbotene Bereiche1” benötigt werden. 

Für einen erfolgreichen Druck muss die Entfernung zwischen den Aussparungen und dem Rand der Stufe möglichst klein sein. Diese Entfernung ist von der Abmessung der Stufe abhängig und wird als „verbotener Bereich” bezeichnet.

ALPHA® Step: Maßgeschneiderte Schablonentechnologie für eine optimale Druckleistung

ALPHA® Schablonenzubehör, -varianten und -optionen:


ALPHA® Step ist für alle Alpha-Schablonen als Option verfügbar.
 
  
*
(Press ctrl to select multiple)
*