ALPHA® SnCX Plus™ 07

Bleifreie Legierung für das Wellenlöten und für Nacharbeiten

ALPHA® SnCX Plus™ 07 ist eine bleifreie Legierung der nächsten Generation, ohne Silbergehalt und für die Verwendung als Ersatz für SnPb-, SAC305- und sonstige SAC-Legierungen mit niedrigem Silbergehalt in Wellenlöt-, Selektivlöt-, Leiterverzinnungs- und Nacharbeitprozessen. SnCX Plus™ 07 wurde entwickelt, um die Kupferauflösung im Vergleich zu silberhaltigen Legierungen zu minimieren und die Gesamtbetriebskosten zu senken. Die Variante SnCX Plus™ 00 wird als Auffülllegierung in Lotbädern mit hohem Kupferanteil verwendet.

Wie bei allen Lotbarren von Alpha Metals wird der geschützte Herstellungsprozesses Vaculoy von Alpha verwendet, um bestimmte Verunreinigungen, insbesondere Oxide, zu entfernen. Das Produkt wurde außerdem durch den Zusatz weiterer Elemente optimiert, die entwickelt wurden, um die physischen und mechanischen Eigenschaften der Legierung zu verbessern, die Schlackebildung zu verringern und die Benetzungsgeschwindigkeit und -kraft sowie die Zuverlässigkeit der Verbindungen zu erhöhen.

Funktionen und Vorteile

  • Zuverlässigkeit – hinsichtlich Temperaturwechselfestigkeit, Überlappscherfestigkeit und Pin-Zugfestigkeit vergleichbar mit silberhaltigen Legierungen (z. B. SAC305) und anderen verbesserten Sn99.3Cu0.7-Legierungen.
  • Ertrag – hervorragende Produktionserträge, bessere Eigenschaften als Materialien nach Sn99.3Cu0.7
  • Kupferabtrag – geringer Abtrag bei heißen Lötprozessen mit langen Einwirkzeiten.
  • Schlackebildung – aufgrund des Vaculoy-Prozesses in Verbindung mit dem Zusatz eines Schlackereduziermittels mit den niedrigsten Werten in dieser Klasse.
  • Kehlnaht-Lotoberfläche – glatt und glänzend, keine Risse
  • Geringere Gesamtbetriebskosten wegen geringerer Materialkosten, hoher Erträge und niedriger Kupferauflösungsraten.
  • Ermöglicht sehr gute Lötbarkeit wegen hoher Benetzungsgeschwindigkeit.
  • Reduziert den Abtrag der Kupferschicht bei Nacharbeiten und erhöht die Zuverlässigkeit der Baugruppen.
  • Im Vergleich zu silberhaltigen Legierungen schonender und weniger aggressiv für Lötbehältermaterialien.
  • Ermöglicht gute Eigenschaften bei verschiedenen Lötprozessen.
  •  

    Der geschützte Vaculoy-Prozess ist eine hoch effektive Methode zum Entfernen der eingeschlossenen Oxide aus einem Lot. Dies ist extrem wichtig, da eingeschlossene Oxide eine übermäßige Schlackebildung bewirken und die Viskosität des Lots erhöhen. Ein Lot mit höherer Viskosität kann zu mehr Lötfehlern führen (z. B Lötbrücken).

    Beachten Sie, dass die Version in Englisch die vollständigsten und aktuellsten Informationen enthält. Die Aktualisierung der Informationen in lokaler Sprache erfolgt in der Regel erst später.

     
      
    *
    (Press ctrl to select multiple)
    *